Archive | Go down Under

30 März 2019 ~ 0 Comments

Einleitung – Ich bin dann mal weg – Ein Jahr down Under

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, so knapp 16.000 Kilometer weit weg von zu Hause – im Land der Kängurus und Buschfeuer- studieren zu wollen. Es ist eine einfache, aber auch blöde Antwort: auf einer Party habe ich einen Studenten aus Ingolstadt getroffen, der mir den Australier vorgespielt hat und ca. 1 Woche vorher […]

Continue Reading

30 März 2019 ~ 0 Comments

Ich bin dann mal weg…

Ein Jahr „Exchange“ in Australien https://opentopomap.org/#map=5/-29.363/133.022 Wie einige vielleicht wissen, habe ich ein Jahr lang in Australien studiert und gelebt. Dabei durfte ich viele Menschen kennenlernen und Erfahrungen sammeln. Während meiner Zeit in Australien habe ich mal mehr und mal weniger aktiv Tagebuch geschrieben und ich möchte an dieser Stelle mein Tagebuch stück für Stück […]

Continue Reading

25 Januar 2014 ~ 0 Comments

11.12. Dingokniffe

Heute heisst es um halb acht aufstehen und gemeinsam mit der Gruppe kochen – Rührei mit Tomaten, Toast und zwiebeln steht auf der Speisekarte. Mit leichter Verspätung fahren wir den Strand aufwärts in Richtung Indians Head, wo man aus etwas über hundert Metern fast senkrecht ins Meer blicken kann und dort oft Haie, Schildkröten und […]

Continue Reading

25 Januar 2014 ~ 0 Comments

10.12. Fraser Island

Kurz vor sieben klingelt der Wecker – die Sonne scheint, Zeit zum Aufstehen, Frühstücken und Checkout um um halb acht für die Tour auf Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt. Als erstes wurde durch einen Teil der Gruppe die Verpflegung gecheckt und dann in unseren Kühltruhen mit Eis, sowie Alkohol und Getränke in einer […]

Continue Reading

17 Januar 2014 ~ 0 Comments

22.12 Back to the roots

Es ist kurz vor fünf morgens, der Wecker scheppert und läutet den letzten Tag meiner Ostküstenreise ein. Mein heutiger Reiseabschnitt von knapp 800 Kilometern wird eine kombinierte Zug- und Busreise von über vierzehn Stunden werden.  Beim Warten auf den Bus der uns kurz vor sechs in Byron Bay abholen sollte freute ich mich über meine […]

Continue Reading

22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

9.12.13 Briefing

Der heutige Tag hatte ein Hauptmotto – Chillen! Anstelle von großen Wanderungen war heute gemütliches Spazieren und relaxen am Pool des Hostels angesagt bis später am Nachmittag die Einweisung für den Tripp auf Fraser mittels DVD anfing. Nach circa 90 Minuten DVD wussten wir alle was wir brauchten – ein Ende der Einweisung, Bier und […]

Continue Reading

22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

8.12.13 Nachtbusse

Es ist dunkel, es ist Nacht, mit einem Taxi komme ich zu meinem voll ausgebuchten Bus, in dem ich die nächsten sieben Stunden verbringen sollte. Ich verstehe Backpacker, dass sie um kosten zu sparen gerne die Nachtbusse nehmen, aber erholsam ist eine Fahrt oder der Schlaf in einem Bus nicht. Dafür war der Sonnenaufgang um […]

Continue Reading

22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

7.12. I got a hangover…

Am nächsten morgen überzeugte der Hannover der paar Bier vom Vorabend davon etwas später aus dem Hostel auszuhecken, da mein Greyhound Bus erst nachts um halb drei fahren sollte. Tagesmotto: [embedplusvideo height=“315″ width=“550″ editlink=“http://bit.ly/1kw74yw“ standard=“http://www.youtube.com/v/ikAn7-vXJTg?fs=1″ vars=“ytid=ikAn7-vXJTg&width=550&height=315&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=¬es=“ id=“ep6227″ /] Die Erkundungstour durch Rockhampton stand unter dem Motto – Hier gibt es nichts zu sehen. Rockhampton ist eine […]

Continue Reading

22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

6.12.13 Challenged the Bush

Frisch und ausgeschlafen ging es gegen sieben Uhr morgens zum Frühstück, bestehend aus gebackenen Bohnen, Billy Tea und frisch gebackenem Brot. Für später stand die Quadtour über das Gelände auf dem Plan. Glücklicher weise durfte ich an stelle des Quads eines der Geländemotorräder fahren (ich liebe Enduros). Während unserer dreistündigen Fahrt hatten wir genug Gelegenheit […]

Continue Reading

22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

5.12.13 Bushman Challenge

Um kurz vor sechs klingelten meine Wecker und mit dem Shuttelbus des Hostels ging’s zur Bushaltestelle, an der bereits der (wie am Telefon beschrieben) der knallgelbe Überlandbus auf uns wartete. Im Bus ist mir dann eingefallen, dass ich meine Ladegeräte und meine Handybatterie im Zimmer liegen lassen habe, also schnell eine E-Mail an das Hostel […]

Continue Reading