22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

4.12. Abschied und Aufbrauch

Gegen halb sieben wurden wir heute geweckt um die Taschen zu packen und uns für das letzte Schnorcheln vorzubereiten. Hiebei begleitete uns noch eine kleine Schildkröte für eine Weile bis wir gegen halb zehn wieder im Hafen einliefen und das Boot verließen. Den Rest des Tages verbrachten viele von uns an der Lagune und genossen die Sonne und den Pool.

Um kurz vor fünf nachmittags wurde ich von meinem Shuttlebus wieder abgeholt und zum Zug, der  wieder eine halbe Stunde Verspätung hatte, gebracht. Der Zug kam dann auch entspannt nach etwas über dreißig Minuten eingefahren und war im Gegensatz zum letzten Zug mit dem ich ankam fast vollständig ausgebucht. Der Versuch im Zug zu schlafen war trotz bereitgestellter Decke und Kopfkissen nicht allzu entspannend, da ich ein (nerviges) Kind mit Erkältung neben mir schniefen und rumhampeln hatte. Kurz vor der Ankunft in Rockhampton kam die freundliche Zugbegleiterin zum Wecken, so dass ich genug Zeit hatte mein Handgepäck zusammenzupacken.

Am Bahnhof war vom zugesicherten Taxi nichts zu sehen, aber Smartphone sei dank kam das nun gerodete Taxi bereits nach knapp fünf Minuten Wartezeit. Zwanzig Dollar ärmer kam ich gegen ein Uhr an meinem Hostel an, konnte meinen Schlüssel aus dem Tresor holen und hatte noch fünf Stunden Schlaf.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: