22 Dezember 2013 ~ 0 Comments

2.12.13 Eine Schifffahrt die ist Lustig ….

Für heute Vormittag stand der Checkin für meine zweitägigen Segelturn um die Whitsundays (ein riesiges Naturschutzgebiet bestehend aus vielen Inseln die weitestgehend naturbelassen und unbewohnt sind) an. Kurz den kleinen Rucksack mit Badehose, Wechselwäsche und Hygieneartikeln bestücken, am Strand am BBQ-Grill ein Tost und etwas Schinken grillen und vor dem Boarding noch kurz einen Sixpack VB für die Abende auf dem Boot besorgt. Gegen zwölf Uhr konnten wir auf das Boot und wurden in die Sicherheits- und Verhaltensregeln eingewiesen, so dass wir nach kurzer Zeit die Segel hissen und zu unserem ersten Tauchspot fahren konnten. Die Inseln und deren Naturbelassenheit waren beeindruckend, aber auch das Wetter war uns wohl gewogen so dass wir die meiste Zeit auf dem Sonnendeck unseres Schiffs verbrachten.

Den ersten Tauchgang traten nur unser Tauchlehrer und ich an (es gab keine anderen zertifizierten Taucher), was sich als sehr gute Kombination herausstellte da wir uns (weil ich Divemaster bin) nicht an die normalen Tauchzeitlimits halten mussten und den Tauchgang voll auskosten konnten. Später ging es noch etwas Schnorcheln und Freediving auf bis zu sieben Meter tiefe. Gegen Abend konnten wir den absolut klaren Sternenhimmel bei Bier und Wein genießen, unsere ausgiebigen Mahlzeiten (von denen es nicht zu wenig gab) auskosten und bekamen neben den Bildern des Tages eine Präsentation der verschiedenen Fischarten und Geschichte der Inseln. Als letzte Herausforderung des Abends galt es nur noch im Bett, das nur knapp 40 cm breit ist eine angenehme  Schlafstellung zu finden (was nicht so einfach war).

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: