21 Dezember 2013 ~ 0 Comments

1.12.13 Auf nach Airlie Beach

Advent advent kein Lichtlein brennt – Die Tradition des Adventskranzes kennt man in Australien nicht, die des Weihnachtsbaumes jedoch schon. Heute konnte ich gemütlich ausschlafen (bis halb 8) bevor es Richtung Bus und danach Townsville los ging. Mein Bus kam mitknappen zwanzig Minuten Verspätung an. Dieses mal war es einer der neuen Luxusbusse der Greyhounds war. Kostenloses Internet, Klimaanlage und Ledersitze waren hier Standard. In Townsville hatte ich knappe zwei Stunden Aufenthalt in denen ich durch die „historische“ Innenstadt bummeln konnte und mich im Supermarkt noch für den Abend versorgen konnte. Am Bahnhof kurz das Gepäck abgegeben uns während der Wartezeit sofort mit einem Australier (Rentner) neben mir ins Gespräch gekommen, der mit dem Zug nach Brisbane fährt. Wie für Züge üblich hatten wir Verspätung, aber die australischen Ansagen sind durchaus unterschiedlich zu den deutschen.

„Sehr geehrte Fahrgäste, dieser Zug ist auf Grund von Hitzelimits ein kleines bisschen extra spät. Vermutliche Ankunft in fünfzehn (es waren 25) Minuten. Die Fahrt zu den Whitsundays verlief ohne weitere Besonderheiten durch grüne Landschaften entlang von Feldern mit Sicht auf die bergige Landschaft. Kurz vor Prosperpine, dem Bahnhof an dem ich in den Shuttlebus umsteigen musste kam die Durchsage, dass der Bus in knappen zehn Minuten abfahren werde (mein Gepäck war aber ca. 200 Meter weiter am anderen Ende des Zugs eingelagert). Als ich entlang des Bahnsteigs in Richtung Gepäckwagen eilte sprach mich, wie  sich nach kurzem herausstellte der Busfahrer an und meinte, dass ich mir Zeit lassen kann weil ich eh der einzige bin. Das Ausladen meines Rucksacks war noch mit einigem Suchen verbunden, weil er in den Container für Brisbane (das sind ja nur mehr als 1000 km mehr…) eingelagert worden ist.

Im Bus ging es dann bei regen die letzten zwanzig Minuten nach Airlie Beach, wo ich mit einer Horde anderer Backpacker in mein Hostel eincheckte und mir eine kulinarische Meisterleistung (Spagetti mit Fertigsoße) kochte. Mit im Zimmer war auch ein deutscher, der nach seinem Abitur den Rettungsassistenten gemacht hat und nun für knapp zwei Jahre um die Welt reist und über seine bisherigen Erfahrungen in Indien und Asien berichtete).

Airlie Beach ist ein Touristenzentrum Australiens mit 2.751 Einwohnern. Es liegt an der Ostküste Australiens im Bundesstaat Queensland zwischen Cairns und Brisbane. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Whitsunday Islands und das Great Barrier Reef. Airlie Beach liegt in etwa auf demselben Breitengrad wie Tahiti und besticht durch sein angenehm tropisches Klima. Der Ort befindet sich im lokalem Verwaltungsgebiet (LGA) Whitsunday Region.

https://de.wikipedia.org/wiki/Airlie_Beach

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: