16 August 2013 ~ 0 Comments

Tulamben Shipwreck on Bali

Hey Leute,

wie versprochen kommt nun das Video für meine 2 Tauchgänge am Wrack, das durch die Japaner auf Bali abgeschossen wurde:

The wreck lies in shallow water and is considered appropriate for divers of all certification levels. The ship rests in 30 metres of water, is roughly 25 metres from shore and can be reached with a short swim from the beach. The highest point of the wreck tops out about 5 metres from the surface. The ship was torpedoed by the Japanese off the nearby Island of Lombok and the ship was towed to the beach at Tulamben for salvage operations. The 1963 eruption of Mt. Agung, which devastated much of the eastern side of Bali, drove the ship into the water just off shore, where it became encrusted with coral and a home to other sea life.[3]

The best conditions for diving here are during October and November, when the weather is generally calm and during the start of southeast monsoon, which typically extends from May to July. In addition to a wide variety of corals and invertebrates on the wreck itself, large fish frequent the wreck in some seasons, most popularly Mola mola and whale sharks, as well as Black-tip reef sharks. Professional divers have praised local residents for minimizing local fishing activity.[4]

http://en.wikipedia.org/wiki/Tulamben

Das Dorf ist in erster Linie auf Grund seines Tauchgebietes bekannt. Es existieren Tauchschulen aller bekannter Tauchverbände. Die Tauchschulen und der Tauchtourismus haben in den letzten Jahren maßgeblich zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung von Tulamben beigetragen und durch einige Projekte auch zu einer sozialen Verbesserung beigetragen. So organisieren die zahlreichen Tauchschulen beispielsweise eine Müllsammlung, stellen Mülltonnen auf und bezahlen Einwohner für die Müllentsorgung. Durch die Gebühren an den Tauchplätzen, insbesondere eine Tragegebühr für die Tauchausrüstungen von der Basis zum Einstieg bildet der Tauchtourismus in der Zwischenzeit die Haupteinnahmequelle für die Bevölkerung.

Die Tauchgebiete in und um Tulamben zeichnen sich durch eine große Artenvielfalt von Weich- und Hartkorallen aus. Auch die Fischbestände sind noch sehr stabil. In erster Linie sind die Tauchreviere aber als Makro-Paradies. Mit der 1942 gestrandeten und 1963 gesunkenen USAT Liberty findet sich außerdem eines der bekanntesten Wracks von Indonesien in unmittelbarer Strandnähe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tulamben

 

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: